• Home
  • Aktuelles / Berichte

„MacBeth! MacBeth! MacBeth! Scheu den MacDuff….“ - was für wahre Worte

„MacBeth! MacBeth! MacBeth! Scheu den MacDuff….“ -  was für wahre Worte. Gesprochen von den wilden Hexen in William Shakespeares Anfang 1600 erstmals aufgeführtem Wunderwerk. Ziemlich genau 400 Jahre später stehen diese Hexen „wieder“ auf der Bühne. In grünlich-rotem Scheinwerferlicht. In Nebel gehüllt, welcher langsam und unheimlich in Richtung Publikum wabert.

Es ist eine blutige und ganz offenbar zeitlose Tragödie, die die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Benefeld inszeniert. So tragisch und blutig, wie Machtgier und Rache eben sein können. Seit den Sommerferien 2021 probte die gesamte Klasse hochmotiviert in der Aula der Schule, erschuf ein modernes und eindrucksvolles Bühnenbild, stellte Kostüme und Musikstücke zusammen. Und das alles, um einen Klassiker auf die Bühne zu bringen, der es in sich hat.

Weiterlesen

MacBeth - Theaterstück der 12. Klasse

„Los geht’s, täuschen wir die Welt mit einer Vorstellung, die Unschuld heißt.“ - so schrieb es der weltberühmte Shakespeare in seiner Tragödie „Macbeth“.
Die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Benefeld, freut sich nun, dieses Theaterstück am Samstag, 2. Oktober, 20 Uhr und Sonntag, 3. Oktober um 17 Uhr, auf die Bühne zu bringen.

Schottland im frühen 17. Jahrhundert: nach gewonnener Schlacht erhält Macbeth von den unheimlichen Schicksalsschwestern eine Prophezeiung, er solle König werden. Doch es gibt ein Problem, denn die Königin Duncan ist noch am Leben...und so nimmt alles seinen Lauf.

* HINWEIS: Bitte beachten Sie für den Theaterbesuch die Hinweise am Ende dieser Nachricht!

Weiterlesen

Das Herbstfest im Kleinformat

 
Der Herbst kommt in großen Schritten näher und damit die "Benefeld er Herbstfest-Zeit".

Einmal musste unser beliebtes Schulfest bereits wegen der Corona-Krise angesagt werden. In diesem Jahr haben wir glücklicherweise die Möglichkeit es unter besonderen Auflagen stattfinden zu lassen. Allerdings nur im kleinen Kreise mit der Schule bzw. der aktuellen Schüler-/Elternschaft. Damit entfällt leider die Möglichkeit, dass Freunde und Gäste der Schule ihren so beliebten Treffpunkt wahrnehmen können.

Weiterlesen

Wir suchen:

Wir suchen ab sofort:

- Eurythmielehrer (m/w/d)

Zunächst halbe Stelle Oberstufe, ausbaufähig.

 

... für das Schuljahr 2022/2023

- Klassenlehrer (m/w/d)

Deputatsumfang jeweils nach Fächerkombination.  

- Biologielehrer m/w/d

Für die Oberstufe mit Abiturberechtigung.
In Kombination mit anderen Fächern können wir eine volle Stelle anbieten!

- Mathematiklehrer m/w/d

In Kombination mit anderen Fächern können wir eine volle Stelle anbieten!

  

Die Stellenausschreibung finden Sie HIER!

Projet photographique, Peintures et Sculptures

Ferienausstellung in der Galerie

Kommen Sie vorbei und schauen Sie durch die großen Fenster unserer schönen Galerie.

Wir freuen uns sehr, Ihnen während der Sommerzeit in dieser Ausstellung unser fotografisches Projekt in der französischen Sprache zu präsentieren. 

Eine Serie von Landschafts- und Naturfotos sowie Malereien sind entstanden, die mit verschiedenen Techniken in unserem Kunstunterricht angefertigt wurden. Skulpturen aus Naturstein gesellen sich dazu. 

Ebenso zeigen wir unsere eigene Recherche zu den Kunstwerken verschiedener Fotografen der Landschaft, Natur und Umwelt in unseren Portfolios. Diese beinhalten unsere kreative und schriftliche Arbeit, die wir im Rahmen unserer mündlichen Powerpoint-Präsentationen angefertigt haben. 

Mit Bedacht haben wir zu unseren Fotos darüberhinaus viele wunderbare Zitate von Künstlern ausgewählt, die unsere eigene Arbeit abrunden. 

Wir wünschen Ihnen allen eine wunderbare Reise durch diese Ausstellung und einen sehr schönen Sommer ! 

Ihre 11. Klasse der FWS Benefeld 

 

Weiterlesen

Der tückische Weg zur Medienkompetenz

 
Vortrag am Donnerstag, den 16. September 2021, um 19 Uhr 
 
Während des Lockdowns und der Zeiten des Distanzunterrichts ist der Medienkonsum in den Familien verständlicher Weise sprunghaft gestiegen. Wie können wir es schaffen, die zum Teil schlechten Gewohnheiten wieder zu ändern? Wie verhindern wir, dass das was aus der Not heraus geschehen ist, für die nachfolgenden Kinder zum Standard wird? Und wie können wir die Kinder und Jugendlichen sinnvoll begleiten, denn Internetmedien nur zur Verfügung zu stellen reicht offenbar nicht, das zeigen die sich häufenden Fälle von Cybergrooming, Cybermobbing und Internetsucht. Wie können wir also dafür sorgen, dass unsere Kinder die notwenigen Kompetenzen entwickeln damit sie nicht zu Opfern, in welchem Sinne auch immer werden. Diesen Fragen soll in dem Vortrag und in einem anschließenden Austausch nachgegangen werden. 
 
Wir freuen uns Uwe Buermann wieder bei uns begrüßen zu dürfen und möchten diesen Vortrag ausdrücklich allen Eltern empfehlen. 

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Intern