• Home
  • Informationen
  • Fächer / Lehrplan / FAQ

Fächer / Lehrplan / FAQ

Unser Lernkonzept: Unterricht in Epochen

Der Epochenunterricht findet täglich in den ersten beiden Schulstunden statt und wird in der Unter- und Mittelstufe vom Klassenlehrer und in der Oberstufe vom jeweiligen Fachlehrer erteilt. Eine Epoche dauert üblicherweise 3 bis 4 Wochen, in denen Themengebiete intensiv und vielfältig erarbeitet werden können. Fächer, die laufender Übung bedürfen, z.B. künstlerischer Unterricht, Sprachen und Musik, werden in Fachstunden erteilt.

Unterstufe

1.- 3. Klasse
Motto: Wecken der Sinne für den Weg in die Welt

  • Sachkunde: Der Umraum: Handwerken, Ackerbau, Hausbau
  • Rechnen: Die Grundrechnungsarten
  • Formenzeichnen: Form und Bewegung
  • Muttersprache: Laut-Bild-Buchstabe, Schreiben, Lesen, Erste Grammatik; Märchen, Fabeln, Altes Testament
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer: Eurythmie/ Musik/ Malen mit Wasserfarben
  • Handwerkliche Fächer: Stricken, Häkeln
  • Religionsunterricht
  • Turnen

Mittelstufe

4.-6.Klasse
Motto: Vom Erleben zum Verstehen der Welt

  • Naturkunde: Heimatkunde, Pflanzen- und Tierkunde/ Himmelskunde/ Physik
  • Rechnen: Brüche und Prozente
  • Formenzeichnen: Vom Ornament zur Geometrie
  • Deutsch: Selbstständiges Schreiben
  • Grammatik: Sagen, Geschichten
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer: Eurythmie/ Musik/ Mittelstufenorchester/ Malen und Zeichnen
  • Handwerkliche Fächer: Stricken, Nähen, Sticken/Gartenbau/ Holzarbeiten
  • Religionsunterricht
  • Sport
  • Geschichte: Alte Kulturen bis Rom

7.-8.Klasse
Motto: Arbeiten mit den Gesetzen der Welt

  • Naturkunde Geographie: Europa und die Welt/ Völkerkunde/ Menschenkunde
  • Gesundheits- und Ernährungslehre/Physik/Chemie
  • Rechnen Algebra/ Geometrische Lehrsätze
  • Deutsch Sachdarstellung/ Grammatik und Stil/ Novellen, Dramen, Balladen/Biographien
  • Fremdsprachen Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer Eurythmie/ Musik/Mittelstufenorchester/Zeichnen Perspektive
  • Schauspiel
  • Handwerkliche Fächer Nähmaschinenarbeit/ Gartenbau/ Tischlern
  • Sport

Oberstufe

9.Klasse
Motto: Neuer Blickwinkel, Beginn der Waldorf-Oberstufe

  • Naturwissenschaft Geographie: Geologie/Biologie: Knochensystem, Sinnessystem/Chemie: Nährstoffe/Physik: Wärmelehre
  • Mathematik Kombinatorik/Gleichungen/Flächenberechnung/Kegelschnitte
  • Geometrie Geometrisches Zeichnen
  • Deutsch: Klassik bis Moderne / Humor und Tragik
  • Geschichte: Die Neuzeit
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer: Eurythmie/Musik/Oberstufenchor/Zeichnen ãHell- Dunkel/Plastizieren Tiere
  • Handwerkliche Fächer: Korbflechten/Gartenbau/Tischlern/Kupfertreiben/Schmieden
  • Sport
  • Praktikum: Biologisch- dynamische Landwirtschaft

10.Klasse
Motto: Rückblick

  • Naturwissenschaft Geographie: Wetter-Klimakunde, Kartographie/ Biologie: Innere Organe, Stoffwechsel/Anorganische Chemie/ Physik: Mechanik
  • Mathematik Trigonometrie/Potenzrechnung/Logarithmen/ Volumenberechnung
  • Geometrie Darstellende Geometrie
  • Deutsch Sprachgeschichte/Frühe Literaturgeschichte im Bezug zur Moderne
  • Geschichte Alte Geschichte bis zur Antike
  • Poetik Die Dichtkunst und ihre Gesetzlichkeiten
  • Fremdsprachen Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer Eurythmie/Musik/Oberstufenchor/Druckgrafik, Plastizieren 'Der Mensch'
  • Handwerkliche Fächer Spinnen und Weben/Gartenbau Veredeln von Bäumen/Schmieden
  • Naturwissenschaftlich- technische Übungen Technologie, chemische Übungen
  • Sport
  • Praktikum Feldmessen

11.Klasse
Motto: Einblick

  • Naturwissenschaften Astronomie/Biologie: Zellenlehre, Botanik/Chemie: Stoffgruppen, Stickstoffchemie/Physik: Elektrizität, Strahlenphysik
  • Mathematik Analytische, sphärische, projektive Geometrie/ Differentialrechnung
  • Deutsch Entwicklungsroman bis zur Gegenwart/Stilistik
  • Geschichte Spätantike und Mittelalter/Das Werden des Abendlandes/Kunstgeschichte/Musikgeschichte/Geschichte der Malerei
  • Fremdsprachen Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer Eurythmie
  • Musik/Oberstufenchor/Malen Farbenlehre/Plastizieren Portrait
  • Handwerkliche Fächer Buchbinden, Kartonage, Bildhauen
  • Naturwissenschaftlich- technische Übungen Technologie, Logische Schaltungen/Ökologie, Mikroskopieren
  • Sport
  • Praktikum Berufsfindung

12.Klasse
Motto: Überblick

  • Naturwissenschaften/Geographie: Globale Kultur/Wirtschaftsgeographie
  • Chemie: Kohlenstoffchemie,/Stoffwechselprozesse/Biologie: Botanik, Zoologie/Physik: Optik
  • Mathematik Analysis/Differential- und Integralrechnung/Vektorrechnung
  • Deutsch Goethes Faust/Überblick über die Literaturgeschichte
  • Geschichte Die Gegenwart/Universalgeschichte/Kunstgeschichte/Architektur
  • Fremdsprachen Englisch, Französisch
  • Künstlerische Fächer Eurythmie/Musik/Oberstufenchor/Freies Malen/Zeichnen Architekturstudien/Schauspiel
  • Handwerkliche Fächer Buchbinden
  • Naturwissenschaftliche- technische Übungen Programmieren
  • Sport
  • Praktikum Kunstreise Architektur und Freie Malerei

13.Klasse
Motto: Prüfungsvorbereitung

  • Abitur
  • Fachhochschulreife
  • (Realschulabschlüsse nach Klasse 12,
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10)
  • Abitur
  • Prüfungsfächer (z.Zt.): Deutsch/Englisch/Französisch/Geschichte/Mathematik/Biologie/Kunst/Sport

Häufig gestellte Fragen

Lernt mein Kind hier was?

Das ist keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit. > Siehe Fächerübersicht / Lehrplan

Was lernt mein Kind beim Stricken?

Wie es strickt und was es dabei denkt, das kann sehr verschieden sein, aber eines ist immer gleich: Alle handwerkliche Tätigkeit, also auch das Stricken, wirkt wohltuend und fördernd auf das Denken überhaupt.

Gibt es auch Hausaufgaben auf?

Hausaufagben sind eine schöne sinnvolle Tätigkeit, wenn sie in einem arbeitsgerechten Rahmen bleiben. Sie sollen das Kind nicht von eigenen Entfaltungsmöglichkeiten und Freiräumen abziehen.

Wie funktioniert Leistung ohne Notendruck?

Eines der wichtigsten Argumente ist die Freude. Ein Waldorflehrer wird stets bemüht sein, seinen Unterricht so zu gestalten, dass die Kinder gerne mitarbeiten und die natürliche Lust am Lernen bis in die Oberstufe wach bleibt. Die Gemeinschaft bildet die Hülle, in der das Kind ohne Druck heranwächst.

Welche Abschlüsse bekommt man hier?

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Erweiterter Realschulabschluss, Fachhochschulreife, Allgemeine Hochschulreife.

Wie komme ich zur Schule?

Ihren Wohnort ersehen Sie bitte auf der eingangs abgebildeten Karte. Es bestehen Fahrgemeinschaften. Für die Waldorfschule fahren Busse auf eigenen Routen. Näheres erfahren Sie im Sekretariat der Schule.

Kann man auch Quereinsteigen?

Der Eintritt in die Freie Waldorschule Benefeld kann, nach Absprache mit dem verantwortlichen Klassenlehrer, zu jeder Zeit stattfinden.

Ist Elterninitiative gefragt?

Da die Schule sich selbst verwaltet, sind alle Eltern aufgerufen mitzuwirken. Dies kann in den unterschiedlichsten Formen geschehen und alle schulischen Bereiche erfassen.

Sind die Lehrer auch mal für die Eltern da?

Die Lehrer sind für Eltern da, wann immer diese das Bedürfnis dazu haben. Daneben gibt es Elternabende, Fortbildungen, Workshops und andere Aktivitäten.

Wie ist es mit Schulbüchern?

Die Unterrichtsmethode der Waldorfpädagogik kommt weitgehend ohne Schulbücher aus. Natürlich wird Literatur gelesen, diese Bücher müssen dann erworben werden. Schulmaterialien wie Stifte, Hefte und anderes Arbeitsmaterial, werden gesondert berechnet.

Findet nachmittags Unterricht statt?

Ja, beginnend mit der 5. Klasse werden an mehreren Nachmittagen der Woche hauptsächlich künstlerisch handwerkliche Fächer unterrichtet.

Gibt es eine Schulküche?

Jeden Mittag wird gekocht. Wer mitessen möchte, kauft sich eine Essensmarke.

Wer ist der Direktor

Unsere Schule wird vom Kollegium selbstverwaltet und durch ein 5-köpfiges Schulführungsteam geleitet.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok