Am 15. Und 16. März 2019 um jeweils 19.00 Uhr - Präsentiert von der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Benefeld

Der Frühling kommt mit großen Schritten näher und mit den ersten Sonnenstrahlen tauchen mehr und mehr Blüten und Knospen auf. Ganz anders verhält es sich bei der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Benefeld.

Bei den Schülerinnen und Schülern herrschen auch Mitte März noch Eis und Schnee… denn seit der Vorweihnachtszeit übt die Klasse für ihr Theaterstück „Die Schneekönigin“, nach Hans Christian Andersen, dessen Hauptdarstellerin mit ihrer eisigen Kälte nicht nur Rosenblätter, sondern auch Herzenswärme einfrieren lässt. Das lassen sich die Kinder Gerda und Kai, deren Geschichte erzählt wird, jedoch nicht gefallen und ein Abenteuer durch eisige Schneelandschaften beginnt. Unterwegs begegnet man dabei nicht nur lustigen Tieren, sondern auch gleich einer ganzen Räuberbande, einem König und vielen fantastischen Gestalten. Ganz konkret geht es um das Mädchen Gerda, die ihren Bruder sucht. Jener wurde von der Schneekönigin entführt. Ganz klar, dass da Handlungsbedarf besteht, koste es was es wolle.

Am 15. Und 16. März 2019 um jeweils 19.00 Uhr zeigen die Achtklässler ihr märchenhaftes Stück und entführen das Publikum in eine bezaubernde Fantasiewelt.

Unter Leitung von Theaterpädagogin Astrid Isenberg laufen die Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren. Kostüme werden geschneidert, das Bühnenbild gestaltet und Requisiten zusammengestellt. Doch schon jetzt freut man sich sehr, endlich das Stück in der Fassung von Drehbuchautor Jewgeni Schwarz der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Der Eintritt ist frei, über eine Spende für die Klassenkasse freuen sich die jungen Schauspieler jedoch sehr. Für das leibliche Wohl während der Pausen wird gesorgt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok