Die Weihnachtsspiele an der Freien Waldorfschule Benefeld

Benefeld. Die Kollegien der Benefelder Waldorfeinrichtungen laden auch 2018 wieder zur Aufführung der traditionellen Oberuferer Weihnachtsspiele ein. Mit zum Teil neuer Besetzung, finden die Spiele am Donnerstag, 20. Dezember 2018 ab 18.30 Uhr  in der Festhalle der Waldorfschule statt.

Die besondere Sprache und der volkstümliche Charakter macht das Spiel immer wieder zu einem Schauspiel der besonderen Art. Ursprünglich aus dem westungarischen Raum kommend, wurden die Weihnachtsstücke früher von bäuerlichen Laienschauspielern in Gasthäusern aufgeführt. Auch heute stehen bei der Inszenierung weniger die Bühnenbilder, als die besinnliche und traditionelle Atmosphäre im Vordergrund.

Als erstes wird dieses Jahr das Paradeisspiel, in dem die Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies gezeigt wird, aufgeführt. Um 19.30 Uhr folgt dann das Christgeburtspiel. Während Maria und Joseph ihre beschwerliche Reise nach Bethlehem antreten, erfahren die raubeinigen Hirten von der Geburt des Jesuskindes.

Mit eigenem Humor und stimmungsvollen Gesängen machen auch sie sich auf den Weg zum Stall, wo der Heiland zwischen Ochs und Esel das Licht der Welt erblickte. Durch die besinnliche Darstellung und der herzerwärmende Spielfreunde der Schauspieler, werden Besucher auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Der Eintritt ist frei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok