Am Samstag, dem 21. März 2020 wird es Eltern, Kindern und interessierten Gästen wieder einmal möglich, die Freie Waldorfschule Benefeld zu erleben, sich mit Pädagogik, Projekten und dem gesamten Schulumfeld vertraut zu machen.

Pünktlich zum Frühjahr stellt sich vielen die Frage wie und wo ihr Kind beschult werden soll. Aus diesem Grund bietet sich ein Rundgang in der Schule nur allzu gut an, verbunden mit informativen Gesprächen durch „Insider“. Und wer könnte besser über die Pädagogik berichten als Lehrkräfte und Schülerschaft? Daher wird es an diesem Tag der offenen Tür Guides geben, die in kleinen Gruppen Besucher durch die Gebäude führen.

Insbesondere der wachsende Bau der neuen Fest- und Veranstaltungshalle und das just fertiggestellte neue Werkhofgelände dürften aber auch für diejenigen interessant sein, die die Schule schon kennen. Denn eins ist sicher: die Schule entwickelt sich stetig weiter.

Ab 11 Uhr stehen alle Türen offen und die Gäste erhalten bis 14 Uhr Einblick in Kunst-, Musik- oder Naturwissenschaftsräume. Die 12. Klassen bessern zudem durch Würstchen - und Waffelverkauf ihre Reisekasse für die Kunstreise auf. Aber nicht nur für das leibliche Wohl wird gesorgt: Überall im Haus gibt es Informationen rund um das pädagogische Konzept der Schule, kleine Workshops und viel zu entdecken.

Nicht zuletzt lohnt sich ein Gang in den Pavillon, wo die Abiturklasse expressionistische Werke in einer Ausstellung präsentiert und die 8. Klasse ihre Projektarbeiten vorstellen wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Intern