Der Bau nimmt Konturen an

Wer in den letzten Tagen am Bau unseres Festsaales vorbeigekommen ist, der kann schon deutlich erkennen, zu welcher Höhe sich das Gebäude einmal erheben wird. Die Nordwand des Saales wird wohl in dieser Woche fertig gegossen werden. Dann steht nichts mehr im Wege, dass die Zimmerleute mit ihrer Arbeit beginnen. Diese werden vorerst nur im vorderen Teil des Baues tätig werden, weil im hinteren Bereich die Mauern noch nicht die entsprechende Höhe haben. Zunächst wird der ganze Eingangsbereich mit den Dachkonstruktionen versehen werden. Erste Erkundungstrupps der ausführenden Firma Helmke wurden auch schon gesichtet und mit der Lieferung der notwendigen Gerüste soll schon am Mittwoch begonnen werden.

Geht man in das Gebäude hinein, so kann man recht deutlich die Größe und die Dimensionen des Saales erkennen, wenn auch noch nicht jede Einzelheit sichtbar ist. Wir hoffen alle, dass das Wetter ein wenig freundlicher wird, sodass die Arbeiten mit Schwung und dem notwendigen Elan weiterhin vorangehen werden, damit der jetzige Zeitplan, die Fertigstellung noch in diesem Kalenderjahr, eingehalten werden kann.

                                               

Für den Vorstand, Christoph Küchel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Intern