WICHTIGER HINWEIS!!!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,

aus aktuellem Anlass findet auf Weisung der Landesregierung kein Unterrichtsbetrieb statt. Mit Wirkung vom 16.03.2020 wurde der Unterrichtsbetrieb vorerst untersagt. Einhergehend mit Weisung, finden ebenfalls keinerlei Veranstaltungen an unserer Schule statt!

Das Schreiben des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung können Sie sich über den nachfolgenden Link herunterladen: DOWNLOAD  

NOTBETREUUNG: Ausgenommen von dieser fachlichen Weisung ist die Notbetreuung in kleinen Gruppen an öffentlichen allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen, Schulen in freier Trägerschaft einschließlich der Internate sowie an Schulen für andere als ärztliche Heilberufe und ähnliche Berufsausbildungsstätten, Tagesbildungsstätten und Landesbildungszentren für die Schuljahrgänge 1 bis 8 in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Über diesen Zeitraum hinaus kann eine zeitlich erweiterte Notbetreuung an Ganztagsschulen stattfinden. Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzugund vergleichbare Bereiche.

AUFNAHMEGESPRÄCHE: Die Aufnahmegespräche für die kommende Erste Klasse werden trotz Unterrichtsschließung wie vereinbart stattfinden!

Das Fundament wird gelegt

Nun sind die Sommerferien vorbei, und es hat sich einiges auf der Baustelle getan, auch wenn vom eigentlichen Baufortschritt noch nicht allzu viel sichtbar wird. Auffallend ist in jedem Fall, dass jetzt ein großer Kran die Baustelle ziert und damit das ganze Bauvorhaben zu einem richtigen Bauplatz angewachsen ist. Auch kümmern sich inzwischen im Vergleich zu der Zeit in den Sommerferien viel mehr Bauarbeiter um den Baufortschritt.

  
 

An der eigentlichen Baustelle fällt auf, dass der Bauplatz mit viel Sand sehr schön eingeebnet ist und im Süden entsteht die erste Stützmauer. Aber auch in Ost und West werden schon die Vorbereitungen für die Erstellung von Mauern getroffen.

Weniger sichtbar ist, dass sich im Kellergeschoss schon einiges getan hat. Hier wurde auf dem Boden eine erste 5cm dicke Schutzschicht erstellt, auf der in den nächsten Tagen der Boden gegossen werden soll. Auf diesem werden dann die entsprechenden Leitungen für die Kanalisation verlegt werden bevor eine Deckschicht alles Darunterliegende schützen soll.

 

Erfreut reagieren LKW-Fahrer darauf, dass sie an unserer Baustelle mit Deutsch gut zurecht kommen. Das erleben sie nicht überall, da an vielen Baustellen, denen sie ihr Material anliefern, fremde Mundarten häufig in der Überzahl sind.  

Insgesamt ist der Baufortschritt im Zeitplan und wir hoffen darauf, dass wir im September den Grundstein zu diesem Gebäude legen können.                                                         

 

Für den Vorstand, Christoph Küchel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Intern