Der Abriss beginnt

12.06.2019: In den Pfingstferien waren eifrige Menschen am Werk, um mit den ersten Abrissarbeiten zu beginnen. Es handelte sich um Mitarbeiter einer Spezialfirma, die die Asbestplatten des Daches abnahmen und mit allen anderen Asbest enthaltenden Materialien entsorgten. Erst wenn keinerlei Asbest mehr auf dem Grundstück vorhanden ist, so erzählte mir der Chef dieser Firma, dürfe mit den eigentlichen Abrissarbeiten begonnen werden.

Dass dies nun bald so weit ist, konnte man Dienstag Nachmittag erkennen, als mehrere große Laster Bagger und anderes schweres Gerät heranfuhren und abluden, die wohl demnächst mit ihrem Zerstörungswerk beginnen werden.

Es ist dies vielleicht noch einmal ein Moment, um sich an all das zurück zu erinnern, was hier in dieser Halle schon an vielfältigen und schönen Ereignissen stattgefunden hat. Sie trug dazu bei, dass manch SchülerIn auf dieser Bühne - sei es bei einer Monatsfeier oder bei einem Klassenspiel – wichtige Schritte zu seiner/ihrer Selbstfindung getan hat, indem er/sie in den unterschiedlichsten Rollen über sich hinauswuchs. Fast schon vergessen ist die Tatsache, dass sie über fast ihre ganze 60jährige Lebensdauer dem Sportunterricht gedient hat. Möge das neu zu erschaffende Gebäude genauso schnell die alte Halle vergessen lassen wie es durch die neue Sporthalle in Bezug auf den Sport mit ihr bereits heute geschehen ist.

Wir sind alle gespannt auf die weitere Entwicklung. 

Für den Vorstand, Christoph Küchel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok

Intern